Wachstum gesucht.
Freiheit gefunden.

NORDGATE Erfolgsstory FREY & LAU

FREY & LAU stellt seit über 185 Jahren hochwertige ätherische Öle, Parfümöle und Aromen her. Der Umsatz des mittelständischen Unternehmens wächst von Jahr zu Jahr – und mit ihm der Standort in Henstedt-Ulzburg.

Düfte und Aromen sind in unserem Leben allgegenwärtig: in der zart duftenden Gesichtscreme oder der minzig-scharfen Zahnpasta, im tropischen Früchtetee oder den pikanten Chips, im blumigen Parfüm oder dem zitrusfrischen Waschmittel. Hinter vielen dieser Duft- und Geschmackserlebnisse steht ein Unternehmen aus Henstedt-Ulzburg: FREY & LAU zählt zu den führenden mittelständischen Herstellern von ätherischen Ölen, Aromen und Parfümölen. Unter dem Claim „Explore your senses“ entwickeln, produzieren und vermarkten über 250 Mitarbeitende Produkte für Industriekunden aus den Bereichen Getränke, Lebensmittel, Futtermittel, Kosmetik, Reinigungsmittel und Pharmazie. Bereits 1836 wurde die Firma vom Hamburger Apotheker Heinrich Zeise als ‚Dampffabrik‘ für Öle, Essenzen und pharmazeutische Tinkturen gegründet. Mit seinen weltweiten Kunden – von Frankreich bis Bangladesch – erwirtschaftete FREY & LAU zuletzt einen Jahresumsatz von 152 Mio. Euro. „Auch während der Corona-Krise haben wir schwarze Zahlen geschrieben, unser Umsatz wächst jährlich um rund 20 Prozent“, berichtet Geschäftsführerin Dr. Maja Zippel.

von der „dampffabrik“ zum trendexperten

Die Destillation und Veredelung von ätherischen Ölen bilden noch immer eine wichtige Säule des Unternehmens; die Rohstoffe werden beispielsweise aus Italien (Bergamotte) oder Indien (Minze) bezogen. Mit seinen Teams für Parfüm, Flavor, Marktforschung und Anwendungstechnik begleitet FREY & LAU zudem den gesamten Prozess von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt im Regal. Nach der Entwicklung der Aromen und Parfümöle werden diese in Produkte wie Gebäck, Cremes oder Waschmittel eingearbeitet und auf ihre Stabilität und Wirkung getestet. Nach der technisch anspruchsvollen Produktion werden die Flüssigkeiten, Granulate oder Pulver in der Qualitätskontrolle gründlich untersucht. Pharmazeutische Wirkstoffe stellt FREY & LAU in einem speziellen Reinraum her.

das unternehmen wächst immer weiter

1994 zog FREY & LAU von Norderstedt an seinen heutigen Unternehmensstandort nach Henstedt-Ulzburg. „Wir haben nach einem neuen Grundstück mit langfristigem Wachstumspotential gesucht“, erklärt Dr. Maja Zippel. „Den Ausschlag für Henstedt-Ulzburg gab der persönliche Einsatz der Gemeinde.“ Auf dem heute 55.000 qm großen Grundstück sind die Firmengebäude bereits mehrfach erweitert worden. Das Produktionsgebäude wurde 2004 und 2010 durch zwei Lagerhallen ergänzt, 2012 wurden die Kapazitäten für Labore und Büros erweitert, 2017 folgte ein Anbau für die Produktion. Im Jahr 2020 entstand ein neues großes Logistikzentrum. „Bei all diesen Schritten stand uns die lokale Wirtschaftsförderung stets mit Rat und Tat zur Seite“, betont Dr. Maja Zippel. Auch die Anzahl der Mitarbeitenden wuchs seit dem Umzug von 50 auf 258 Personen.

kurze wege für güter und mitarbeitende

Die gute logistische Lage direkt an der A7 spielt für den Erfolg des Unternehmens eine wesentliche Rolle. „Wir können unsere Güter jederzeit flexibel und schnell versenden; der Weg zum Hamburger Hafen ist kurz. Die gute Anbindung ermöglicht unseren Mitarbeitenden zudem, die verschiedensten Wohnmöglichkeiten zu nutzen, vom ländlichen Raum bis zur Großstadt. Sie kommen nicht nur mit dem PKW, sondern auch mit den Zügen der AKN zur Arbeit“, erklärt die Geschäftsführerin. Auch die Vernetzung mit Dienstleistern aus der Nachbarschaft möchte das Unternehmen nicht mehr missen: „Ob Elektronik oder Klimatechnik – mit vielen arbeiten wir schon seit Jahren zusammen. Es spart Zeit und Aufwand, Dinge auf dem ‚kurzen Dienstweg‘ zu klären“, so Dr. Maja Zippel.

neues produktionsgebäude für aromen

Nach der Arbeit nutzen die Mitarbeitenden gerne das benachbarte Sportstudio. Auch das lokale Engagement spielt für FREY & LAU eine wichtige Rolle, zum Beispiel unterstützt die Firma als Sponsor den jährlichen Spenden-Marathon und Volkslauf „HU-LÄUFT“. Der Spatenstich für die nächste Erweiterung ist bereits erfolgt: Demnächst entsteht ein neues Produktionsgebäude ausschließlich für die Aromen-Produktion. Auf drei Ebenen werden flüssige, feste und verkapselte Aromen hergestellt. „Wir gestalten unsere Abläufe effizienter und schaffen gleichzeitig rund ein Drittel mehr Platz in unserer Produktion der ätherischen Öle und Parfümöle“, erläutert Dr. Maja Zippel. Mit der Wahl seines Standortes hat FREY & LAU zweifellos den richtigen Riecher bewiesen.

haben sie fragen?

Henstedt-Ulzburg

Sebastian Döll

Wirtschaftsförderung

+49 4193 963 470

sebastian.doell@henstedt-ulzburg.de

Zur Übersicht